billige Flüge und Reisen online buchen
   
 
Manila Flug günstig buchen
  Fluggesellschaften
   
» Sitzpläne  
» Bordmenüs  
  Flughäfen (deutsche)
  Flughäfen (weltweit)
  Flugzeugtypen
  Flugzeughersteller
  Interviews
  Wissenswertes
  Empfehlungen
  Impressum
  Datenschutz
  AGB´s
  Blacklist Airline
     
 
Fluggesellschaften: Korean Air
 
       
Hintergrund
 

Korean Air

Die Geschichte der Korean Air (IATA Two-Letter-Code: KE / ICAO Three-Letter-Code: KAL) beginnt 1962, als nach dem Bankrott der 1948 formierten privaten Korean National Airlines (KNA) die südkoreanische Regierung die Gründung einer neuen nationalen Fluggesellschaft, der Korean Air Lines (KAL), veranlasste. Doch auch das staatliche Engagement im südkoreanischen Luftverkehr unterlag schwerwiegenden Managementfehlern. Die Folge war 1969 eine Übernahme durch das Transportunternehmen Hanjin Transport Group und bedeutete eine frühe Privatisierung der Airline.

Zunächst operierte die KAL mit Boeing 707 Maschinen ab Seoul u.a. nach Hong Kong, Taipeh und ab 1972 nach Los Angeles mit Stops in Tokyo und Honolulu. Ab 1973 wurde diese Route mit Boeing 747 Jumbo-Jet geflogen. Auf den Europa-Routen blieben bis zur Indienststellung der McDonnell Douglas DC-10 die Boeing 707 im Einsatz. Im gleichen Jahr bestellte die Korean Air Lines als erste Fluggesellschaft außerhalb Europas den Airbus A300.

Im Jahr 1983 erschütterte die Airline ein tragisches Unglück. Auf dem Flug KE007 von New York-JFK nach Seoul geriet die Boeing 747-200 nach einem Tankstopp in Anchorage/Alaska auf einen abweichenden Kurs und drang in den sowjetischen Luftraum ein. Zunächst überflog die Maschine die militärisch genutzte Halbinsel Kamtschatka und schließlich die Insel Sachalin über der ein sowjetischer Kampfjet die Boeing abschoss. Alle 240 Passagiere und 29 Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben.

1984 wurde die Korean Air Lines in Korean Air umbenannt, und die Maschinen erhielten die markante hellblaue Lackierung. 1990 bot Korean Air als erste Fluggesellschaft eine Nonstop-Verbindung zwischen Europa und Korea an.

Durch die schwere Wirtschaftskrise in Asien 1998 geriet auch Korean Air in finanzielle Turbolenzen. Zwar reagierte die Unternehmensleitung mit einer radikalen Reduzierung der Flüge und angeflogenen Destinationen. Doch bereits zwei Jahre später expandierte die Airline wieder mit einem stark ausgebauten globalen Streckennetz.
Derzeit verhandelt Korean Air über die Errichtung eines Drehkreuzes (Hub) in Shanghai oder Peking/Beijing bis Ende 2008. Um der wachsenden Konkurrenz durch den Hochgeschwindigkeitszug KTX entgegenzutreten, plant die Airline die gründung einer Low-Cost-Airline mit über 20 Inland-Destinationen.

Die Flotte der Korean Air ist mit einem Durchschnittsalter von 5,7 Jahren eine der modernsten der Welt. Sie umfasst gegenwärtig 123 Flugzeuge und setzt sich aus 24 Boeing 747-400, 13 Boeing 777-200, vier Boeing 777-300, drei Airbus A330-200, 16 Airbus A330-300, acht Airbus A300-600 und je 16 Boeing 737-800 resp. –900 zusammen. Außerdem betreibt die Airline 20 Boeing 747-400F Cargo und zwei Airbus A300-600F Cargo. Zu den derzeit 53 Bestellungen zählen u.a. jeweils zehn Boeing 787-8 Dreamliner resp. Boeing 777-300 sowie fünf Airbus A380-800 (Stand September 2007).

Der Inlandsflugverkehr wird in erster Linie ab dem alten Seouler Flughafen Gimpo (GMP) abgewickelt. Alle internationalen Flüge erfolgen ab Seoul-Incheon (ICN). Neben einem dichten China- und Japan-Streckennetz ab Seoul, Busan (PUS) und Daegu (TAE), bietet Korean Air von allen asiatischen Airlines die meisten Direktverbindungen nach Nordamerika an (16 USA-Destinationen sowie Toronto – YYZ und Vancouver – YVR in Kanada).
Die europäischen Destinationen der Korean Air sind Frankfurt (FRA), Paris-Charles de Gaulle (CDG), Amsterdam (AMS), Madrid (MAD), London-Heathrow (LHR), Rom-Fiumicino (FCO), Wien (VIE), Prag (PRG), Moskau-Sheremetyevo (SVO) und St. Petersburg (LED).

Der Onboard-Service hatte stets einen hohen Stellenwert bei Korean Air. Die Airline zeichnet sich durch ein besonders freundliches Bordpersonal, ein Passagier-Betreuungs-System („Family Care Service“) und durch innovative Bordverpflegung aus.
Korean Air ist Mitglied der Luftfahrtallianz „SkyTeam“ (u.a. Air France/KLM, Delta Air Lines). Das „Skypass“-Vielflieger-Programm bietet eine Reihe an Möglichkeiten Meilen zu sammeln einschließlich auf Flügen der anderen „Skyteam“-Partner-Airlines.

Korean Air Lines Co., Ltd.
KAL Building
1370 Gonghang-dong
Gang Seo-gu
Seoul
Korea

Tel. +82 (2) 656 71 14
Fax +82 (2) 656 72 88

-->
Daten & Fakten
Name der Fluggesellschaft:
Korean Air
Link zur Website: Korean Air im Internet
ICAO-Code / IATA-Code:
KAL / KE
Heimatstaat / Heimatbasis / Gründung:
Süd-Korea / Seoul / 1969
Flotte und Ausstattung *
Flugzeugtyp (Zahl der Flugzeuge)
Economy Class
Business Class
First Class
Boeing 747-400 (26)  
Sitzabstand (in cm):
84
122-127
154-210
   
Sitzbreite (in cm):
51
51
   
Sitzneigung (in Grad):
138
150-180
   
Sitzanzahl:
311 bzw. 306
58
16 bzw. 12
   
Sitzkonfiguration:
3-4-3
2-2 Upperdeck / 2-3-2 Maindeck
2-2
Boeing 747-300 (1)  
Sitzabstand (in cm):
84
122
147
   
Sitzbreite (in cm):
   
Sitzneigung (in Grad):
   
Sitzanzahl:
306 bzw. 336
18 (bei 2-Klassen-Konfig.) bzw. 28
12
   
Sitzkonfiguration:
3-4-3
2-2 Upper Deck / 2-3-2 Main Deck
2-2
Boeing 777-300 (4)  
Sitzabstand (in cm):
86
122
147
   
Sitzbreite (in cm):
   
Sitzneigung (in Grad):
   
Sitzanzahl:
336
28
12
   
Sitzkonfiguration:
2-5-2
2-3-2
2-2-2
Boeing 777-200 (9)  
Sitzabstand (in cm):
k.A.
122-127
154
   
Sitzbreite (in cm):
51
52
   
Sitzneigung (in Grad):
138
150
   
Sitzanzahl:
185
28
6
   
Sitzkonfiguration:
2-5-2
2-3-2
2-2-2
Boeing 737-800 (14)  
Sitzabstand (in cm):
74
102
-
   
Sitzbreite (in cm):
   
Sitzneigung (in Grad):
   
Sitzanzahl:
162
8
-
   
Sitzkonfiguration:
3-3
2-2
-
Boeing 737-900 (15)  
Sitzabstand (in cm):
74
102
-
   
Sitzbreite (in cm):
   
Sitzneigung (in Grad):
   
Sitzanzahl:
162
8
-
   
Sitzkonfiguration:
3-3
2-2
-
Airbus Industrie A330-300 (16)  
Sitzabstand (in cm):
k.A.
k.A.
154
   
Sitzbreite (in cm):
52
   
Sitzneigung (in Grad):
150
   
Sitzanzahl:
256 (bei 3-Klassen-Konfig.) bzw. 328
28 (bei 3-Klassen-Konfig. ) bzw. 24
12
   
Sitzkonfiguration:
2-4-2
2-2-2
2-2-2
Airbus Industrie A300B2/B4/C4 (12)  
Sitzabstand (in cm):
k.A.
99
-
   
Sitzbreite (in cm):
51
   
Sitzneigung (in Grad):
138
   
Sitzanzahl:
234
24
-
   
Sitzkonfiguration:
2-4-2
2-2-2
-
Airbus Industrie A330-200 (3)  
Sitzabstand (in cm):
84
119
157
   
Sitzbreite (in cm):
   
Sitzneigung (in Grad):
   
Sitzanzahl:
234
18
6
   
Sitzkonfiguration:
2-4-2
2-2-2
2-2-2
Fokker 100 (10)  
Sitzabstand (in cm):
79
-
-
   
Sitzbreite (in cm):
   
Sitzneigung (in Grad):
   
Sitzanzahl:
95
-
-
   
Sitzkonfiguration:
2-3
-
-
*alle Daten laut Angaben der Fluggesellschaft, Änderungen jederzeit möglich

 

[Fluggesellschaft, ICAO oder IATA]
zur Übersicht Fluggesellschaften...
 
Jetzt Flug suchen
Hin am
Zurück am
Reisende
Schnellsuche
 

 

Letzte Aktualisierung: 22.11.2017
© Take Off Travel Retail GmbH& Co. KG 2003 - 2011